Warum gerade … Togo und Benin?

Westafrika war schon immer eine besondere Reiseregion. Es wird wohl auch in naher Zukunft nicht vom Massentourismus entdeckt werden und bleibt so den Entdeckern unter den Reisenden vorbehalten.

Marktszene in Lomé

Marktszene in Lomé

Die beiden Küstenländer Togo und Benin liegen direkt im Herzen Westafrikas, und hier scheint sich die gesamte Region mit all ihren Facetten widerzuspiegeln – bunte Märkte, ein leuchtend grüner Regenwald und weite Savannen, vor allem aber die ganz unterschiedlichen Traditionen einer Vielzahl von Völkern: in Togo und Benin scheint Westafrika einem Bilderbuch entsprungen.

Blick über das Atakora-Plateau im Norden Togos

Blick über das Atakora-Plateau im Norden Togos

Flächenmäßig sind Togo und Benin recht klein und es braucht sicher einen zweiten Blick auf die Landkarte, um diese Länder zwischen ihren großen Nachbarn nicht zu übersehen. Aber genau das macht auch deren Charme aus. Auf wenigen Kilometern lässt sich die Vielseitigkeit der Region erkunden. Binnen eines Tages könnte man von den tropischen Stränden im Süden bis in die trockenen Savannen und Hochebenen des Nordens reisen. Unterwegs in diesen beiden Ländern sind die Tage nie von zu langen Fahrten geprägt – sondern von den Erlebnissen und Aktivitäten, für die viel Zeit bleibt.

Eine von zahlreichen Voodoo-Zeremonien auf dieser Reise

Eine von zahlreichen Voodoo-Zeremonien auf dieser Reise

Das multikulturelle Leben, die landschaftliche Vielfalt und die sehr überschaubare Größe sind an sich schon eine Reise nach Togo und Benin wert. Doch die wahre Besonderheit ist der Voodoo, der hier seine Heimat hat und sich wie eine unsichtbare Ebene über Natur und Menschen legt. Jenseits der Klischees einschlägiger Hollywood-Filme ist dieser Glaube an die Mystik der Natur für Besucher hautnah erlebbar. Nirgendwo sonst lässt sich diese faszinierend-fremde Kultur so unmittelbar erfahren: Fetische aller Art zieren die Hauswände und Plätze und in beiden Ländern besuchen wir mehrere „alltägliche“ Zeremonien: In Togo begegnen Sie dem gelebten Voodoo in kleinen Dörfern, und bei einem speziellen Feuertanz staunen Sie, wie die in Trance versetzten Männer scheinbar unverwundbar werden. In Benin wiederum warten historische Stätten, Königspaläste und Python-Tempel auf Sie.

Trotz der kleinen Größe bereist man in Togo und Benin mehrere Klimazonen mit ihrem jeweils ganz eigenen Wetter. Somit sind umfassende Reisen nahezu das ganze Jahr möglich. Wir möchten Ihnen aber den Jahreswechsel vorschlagen. Warum gerade dann? Jedes Jahr am 10. Januar findet in der kleinen Küstenstadt Ouidah das weltgrößte Voodoo-Festival statt – ein buntes Spektakel!

Der nächste Termin unserer Gruppenreise „Wanderungen, Ahnenkulte und Voodoo in Westafrika“ findet vom 28.12.2017 bis zum 12.01.2018 statt. Natürlich verbringen wir einen ganzen Tag auf dem Voodoo-Festival in Ouidah. Auch wir sind mit unterwegs: unser Afrika-Experte Peter Oehmichen wird diese Tour begleiten. Aktuell sind noch einige Restplätze auf der Reise frei.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/TOG01

Schreibe einen Kommentar