Warum gerade … Senegal?

Ihre Reise beginnt an der Küste, unter anderem mit einem Besuch der Insel Gorée

Ihre Reise beginnt an der Küste, unter anderem mit einem Besuch der Insel Gorée

Für uns Deutsche ist Senegal gefühlt weit weg. Da haben es die Franzosen einfacher, für sie sind es 5 bis 6 Stunden Direktflug. Zudem spricht man in der ehemaligen französischen Kolonie ihre Sprache, so dass die französische Presse schneller Zugang findet und somit das Land auch mit Positiv-Meldungen stärker in den Mittelpunkt rückt, als es in unserem Land passiert. Doch auch für uns ist Senegal zumindest geografisch „nah“, trotz eines zusätzlichen ca. ein- bis zweistündigen Zubringerfluges nach Paris (auch über Brüssel, Madrid oder Lissabon möglich). Und wer (nur) Englisch spricht, hat zumindest in größeren Hotels Erfolg. Das Land punktet mit einer verlässlichen Infrastruktur, mit Hotels von preiswert bis Luxus pur, mit exzellenter einheimischer und französischer Gastronomie und begeistert mit einer pulsierenden Musik- und Kulturszene in Dakar, im nördlichen St. Louis und entlang der „Petite Côte“, einem ca. 100 km langen Traumstrand. Eine bei uns viel zu unbekannte Region ist das Sine Saloum, ein riesiges Delta mit Unterkünften von traditionell bis gediegen. Und auch das lohnenswerte Hinterland ist wenig besucht – je weiter man sich von der Küste entfernt, desto „afrikanischer“ wird es: Vorbei an Affenbrotbäumen gelangt man in kleinere Städte und Dörfer, wo das Leben ruhig abläuft (eben ganz typisch afrikanisch!), bis man ganz im Osten des Landes auf Lehmhütten und subtropische Regionen trifft: Westafrika pur!

Hier noch einige „Pluspunkte“:

  • Visafreie Einreise möglich!
  • das sicherste westafrikanische Land
  • die besten Fluganbindungen ganz Westafrikas
  • das Zahlungsmittel Franc CFA bewährt sich als westafrikanische Einheitswährung bereits länger als der Euro
  • nur eine Stunde Zeitunterschied – kein Jetlag
  • Angenehme sommerliche Temperaturen von November bis März/April (Trockenzeit)
  • Senegal gilt als kultureller Schmelztiegel ganz Westafrikas – somit für „Einsteiger“ als auch „Wiederholer“ bestens geeignet
  • … und die Senegalesen heißen Sie wirklich herzlich willkommen!

Unsere Reisen im Senegal: www.schulz-aktiv-reisen.de/Senegal

Schreibe einen Kommentar