Ski-Expedition Hardangervidda: rau, wild, schön!

Man sagt, wer auf herbe Schönheit steht, ist auf Europas größtem Hochplateau Hardangervidda bestens aufgehoben – im Sommer wie im Winter. Wir haben es auf den Winter abgesehen und brauchten durch unsere Sportler-Riege (Skarverennet – Norwegens größtes Skifest) nicht lange, um uns für diese Region außerordentlich zu erwärmen.

Der faszinierende, auf der Bergenbahnstrecke befindliche Ort Finse mit dem höchstgelegenen Bahnhof Europas (1222 m) ist das Outdoor- und Expeditionsmekka Südnorwegens sowie Ausgangs- und Endpunkt unserer Ski-Expeditionen, die durch einen waschechten Schwarzwälder geleitet werden. Alexander Steuerenthaler weiß als äußerst erfahrener Arctic Nature Guide diese Tour professionell zu führen und jeden einzelnen Teilnehmer durch ein Vorgespräch bestens darauf vorzubereiten. Die Tour selbst kann einerseits ein einmaliges Highlight für Sie sein – andererseits kann sie gleichzeitig als Vorbereitungstour für eine 32-tägige Grönland-Durchquerung dienen (in Kürze in unserem Portfolio verfügbar). Diese findet im August statt und wird ebenfalls von Alexander geführt.

Was Sie auf dieser Tour erwartet? Nach meinen eigenen Erfahrungen auf Spitzbergen weiß ich um die selten schöne Erfahrung, bei körperlicher Herausforderung den Faktor Zeit zu vergessen und sich einzulassen auf das, was gerade ist, denn etwas anderes gibt es nicht. Das kann eine eisige Nacht im Zelt sein, das Spüren körperlicher Grenzen oder die Erkenntnis, dass wenig ganz viel sein kann und Genuss wieder neu definiert wird.

Wenn Ihnen nach winterlicher Herausforderung ist: Hardangervidda! Und in Kürze veröffentlichen wir eine weitere Fjellskitour mit Hüttenübernachtung in Nordnorwegens Finnmarksvidda.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR20

Schreibe einen Kommentar