„Väterchen Baikal und die schöne Angara“: ein Reisebericht

„Nicht umsonst heißt der Baikalsee auch ‚das Sibirische Meer‘: Der größte Trinkwassersee der Erde, bis 1600 m tief und mit einem Fünftel der Trinkwasserressourcen der Erde überhaupt. Sehr spannend, im Kajak zu sitzen und einfach mal die Trinkflasche in den See zu halten. Und auch wenn ich vor drei Jahren an den Five Great Lakes schon völlig begeistert war: Der Baikal ist noch mal eine ganz andere Dimension. Die wir mit – amerikanischen – Doppelkajaks versucht haben zu meistern. Also, ein kleines Stück …“

Wenn Sie an den ausgiebigen Reiseeindrücken von Grit Lorenz teilhaben möchten, finden Sie ihren wirklich lesenswerten Reisebericht unter: www.abenteuer-reiseberichte.de/…. Im Juli 2017 brach sie gemeinsam mit einer kleinen Reisegruppe zu einer abenteuerlichen Fahrt an den Baikalsee auf. Aktiv, mit dem Kajak und zu Fuß, lernten sie die „Perle Sibiriens“ kennen. Die zugehörigen Bilder lassen ihre Erlebnisse lebendig werden … klicken Sie doch mal rein!

Zum Reisebericht: „Väterchen Baikal und die schöne Angara“
Alle Infos zur Reise: „Sibirisches Meer“ zu Wasser und zu Land

Schreibe einen Kommentar