Die „grünste Insel“ weltweit …

El Hierro – das letzte Kleinod der Kanaren

El Hierro – das letzte Kleinod der Kanaren

… möchte die Kanareninsel El Hierro werden! In einem ambitionierten Projekt will das kleine Eiland seinen Energiebedarf ausschließlich aus regenerativen Quellen schöpfen. Die Kapazitäten aus Wind und Wasser reichen rechnerisch bereits jetzt zur Versorgung der 6000 Insulaner, Engpässe müssen aber nach wie vor mit Dieselkraftstoff gedeckt werden.

Grün soll auch der Tourismus auf El Hierro bleiben. Gerade einmal 900 Betten gibt es auf der Insel, die als letztes Kleinod der Kanaren gilt. Einen internationalen Flughafen findet man hier genauso wenig wie Hotelburgen und endlose Badestrände – dafür aber Wanderwege in ursprünglicher Natur entlang der Steilküsten und über Hochweiden bis hin zu schwarzen Lavafeldern. Die Vulkandichte ist auf keiner Kanareninsel höher! All dies macht El Hierro zum Paradies für Ruhe suchende Naturliebhaber.

Auf unserer 12-tägigen El-Hierro-Wanderreise erkunden Sie die Insel ausgehend von zwei Standorten. Das Klima ist auf den Kanaren ganzjährig mild und lockt vor allem von Herbst bis Frühjahr mit optimalen Wandertemperaturen von ca. 20 bis 24 °C (in höheren Lagen kühler). Die Wassertemperaturen sinken dank des warmen Golfstromes übrigens nie unter 18°C, so dass auch dem Sprung ins (nicht allzu) kühle Nass nichts im Wege steht.

Nächster Termin: 04.11.–15.11.17 (ist mit der nächsten Buchung gesichert)

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA41

Schreibe einen Kommentar