Warum im September in die Mala Fatra?

Steinpilze

Steinpilze!

Zu jeder Jahreszeit zeigt unser Reiseleiter Vlado das Schönste, was seine Heimat in den Westkarpaten zu bieten hat.
Für die beiden Termine im September sind noch einige Plätze frei und Sie können die schöne Herbststimmung in Mala Fatra genießen.

Der September ist einer der trockensten Monate, und somit hätten Sie gute Chancen, noch viel Sonne vor dem Winter zu tanken … Die Natur beginnt sich langsam auf den Herbst vorzubereiten, trotzdem sind unsere Gäste immer wieder überrascht, wie viele blühende Pflanzen es in Mala Fatra noch gibt.

Außerdem ist es eine gute Zeit für Pilzfreunde. Vlado kennt sich in der Pilzwelt bestens aus und Sie haben somit die Möglichkeit, sich im Pilzebestimmen und ‑sammeln zu üben. Abends wird das Sammelgut – Pilze, Kräuter und Waldfrüchte – ausgewertet und in der Küche Ihrer Pension zubereitet (was nicht unbedingt selbstverständlich ist). Die Gäste berichten, dass sie bei Vlado Pilze gegessen haben, die sie sonst nicht einmal anfassen würden. So können Sie zu Hause Ihren Speiseplan bereichern.

Im Herbst sind auch die Bären aktiv und versuchen sich die Fettreserven für den bevorstehenden Winter anzufressen; dabei bestehen recht gute Chancen, die Bärenmütter mit ihren Jungen bei der Futtersuche zu beobachten. Sie werden die von Vlado aufgestellten Fotofallen auswerten, die das Verhalten der Bären dokumentieren. Auch Wölfe und Luchse führen schon ihre Jungen und es gibt zu dieser Zeit die schönsten Familienaufnahmen von großen Beutegreifern.

Termine:
09.09. – 16.09.17
23.09. – 30.09.17

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW11

Schreibe einen Kommentar