Kreta mit allen Sinnen genießen

Wanderung zum Psiloritis im Ida-Gebirge

Wanderung zum Psiloritis im Ida-Gebirge

Im Mai hatte ich das Vergnügen, an unserer neuen Reise „Kreta slow“ teilzunehmen. Zehn Tage lang konnte sich unsere kleine Reisegruppe mit allen fünf Sinnen davon überzeugen, wie vielfältig Landschaften, Geschichte und (vegetarische) Küche der Kräuterinsel sind.

Im Vordergrund standen besondere Begegnungen mit Einheimischen, die ihren Gästen hautnah tiefe Einblicke in ihre ganz eigenen Lebenswelten ermöglichten und deren Gastfreundschaft überwältigend war: In den kretischen Bergen demonstrierte der Hirte Costas die traditionelle Herstellung von Schafskäse; gemeinsam mit Stella und Manolis haben wir Gemüse und Salat von den Feldern geerntet und frisch zubereitet; in Nikos‘ Destillerie durften wir erstklassig gebrannten Raki verkosten und Stefanos schwärmte von seinen fleißigen Bienen …

Genuss, Leichtigkeit, Authentizität – „Slow“ bedeutet mehr als nur „langsam“: zurück zur Natur, innehalten, Ruhe verspüren, sich auf sich selbst besinnen, bei Wanderungen zum Psiloritis, zu archäologischen Ausgrabungsstätten sowie zum ältesten und zugleich größten Olivenbaum Kretas. Unser zweiter diesjähriger Reisetermin im Herbst findet zur Erntezeit statt (wunderbar warmes Wasser!) und bietet noch fünf Reiseplätze

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL07

Schreibe einen Kommentar