Süditalien: Radfahren und Pastakurs bei Mamma Anna!

Leckere Pasta, frisch gekocht mit Mamma Anna

Leckere Pasta, frisch gekocht mit Mamma Anna

Unsere neue Salento-Radreise führt Sie in eine der wohl ursprünglichsten Regionen Italiens: Hier am Stiefelabsatz liegen Adria und Mittelmeer nur 40 km voneinander entfernt; die Steilküsten und Strände sind naturbelassen und die Meeresbrise ist allgegenwärtig. Dazwischen gibt es jahrhundertealte Olivenhaine, kulturelle Schätze – von steinzeitlichen Menhiren bis zu barocker Hochkultur – und verheißungsvoll nach Espresso duftende Piazzas mit viel Dolce-Vita-Flair zu entdecken. Die Apulier gelten als sehr herzliches Völkchen. Besonders stolz sind sie auf ihre Küche, die Sie auf dieser Reise in vollen Zügen auskosten können. Dank entspannter Radetappen entlang der Küste und im Hinterland sowie vieler Pausen und dem Verzicht auf Zwischentransfers bleibt Ihnen viel Zeit zum Erholen und Genießen.

Pastakurs mit Mamma
Orecchiette (kleine Öhrchennudeln) sind die typisch apulische Pastaform. Geschwind aus Hartweizengrieß und Wasser zubereitet, werden die Öhrchen mit einem Messer in Form gebracht, gekocht und mit frischem Gemüse angerichtet. Sie sind zu Hause bei Mamma Anna eingeladen, einmal in die Kochtöpfe zu schauen, selbst Hand anzulegen und im Anschluss natürlich alles auch selbst zu genießen. Zum Abschluss lockt sogar Ricotta-Kuchen!

Brot aus dem traditionellen Ofen von Donato

Brot aus dem traditionellen Ofen von Donato

Eingeladen beim Bäcker Donato Caroppo
Donato ist Bauer und Bäcker zugleich: Vor einigen Jahren hat er eine Bäckerei eröffnet, in der er sein eigens angebautes Korn zu leckeren apulischen Brotspezialitäten verarbeitet. Donato hat sich auf alte Sorten spezialisiert, die noch frei von Gentechnik sind. Gemeinsam backen Sie apulische Spezialitäten wie Pizzo, Focaccia oder Puccia und genießen diese anschließend ofenwarm im Garten.

Und – ist Ihr Appetit auf den Salento geweckt …?
Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA19

Schreibe einen Kommentar