TV-Tipp: 70 km zu Fuß über den vereisten Baikal mit schulz aktiv

Eis in verschiedenen Formen

Eis in verschiedenen Formen

Unser letzter Fernsehauftritt liegt schon einige Jahre zurück, aber nun folgt ein weiterer und das gleich im Doppelpack! Am 11.05. und 18.05., jeweils 20.15 Uhr, im MDR mit dem Thema Baikal. Das Fernsehteam von „Biwak“ bereitete eine Expeditions-Überquerung über den vereisten Baikals vor. (Eises-)Kälte, Wind, mindestens 2 Zeltübernachtungen und das Alleinsein mitten auf dem See sind unbekannte Größen und nur mit erfahrenen Guides beherrsch- und durchführbar. Schon seit fast zwei Jahrzehnten führen wir mit unseren Guides Toma und Andrej erfolgreich Wintertouren am Baikal durch – leichte mit Tageswanderungen, aber auch anspruchsvollere mit einer Zeltübernachtung auf dem Eis. Die Zeit war nunmehr reif für eine Überquerung des Baikals von Ost nach West: 70 km zu Fuß über das Eismeer – ein nicht ganz leichtes Unterfangen. Nebst Toma und Andrej als Expeditionsleiter begleitete das Fernsehteam Frank Schulz und die ehemalige Eisschnellläuferin Andrea Ehrig, vielen unter ihrem Mädchennamen Mitscherlich bekannt. Die erste Sendung am 11.5. berichtet über die Eisquerung des Baikals, die zweite am 18.5. über unsere Bergtour im Sajangebirge. Termin vormerken und unbedingt anschauen – wir hatten traumhaftes Filmwetter, absolut gute Tourgestalter und waren als gesamtes Team unschlagbar!

Wer dann auf den Geschmack gekommen ist, sollte natürlich auch einen Blick auf unsere Baikaltour im Winter werfen: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS08

Schreibe einen Kommentar