Und der Nordis Travel Award geht an …

Abbi-Medaille
Voller Stolz dürfen wir verkünden, dass wir mit der großartigen Islandreise „Schafe, Herbstluft, Seehunde“ ab sofort einen Preisträger in unseren Reihen haben. Sie wurde nämlich jüngst mit dem Nordis Travel Award ausgezeichnet, welcher jährlich vom Nordis Verlagsteam im Rahmen der Messe „Reise + Camping“ in Essen vergeben wird. Prämiert werden dabei „kreative und herausragende Tourismusprojekte, die sich in Nordeuropa oder im deutschsprachigen Raum mit besonders innovativen Urlaubsprodukten vom allgemeinen Reiseangebot abheben“ [Zitat Nordis Verlag].

Wir freuen uns sehr, dass unsere Lieblings-Islandreise derart gewürdigt wurde und begrüßen in diesem Jahr natürlich sehr gern wieder so eifrige „Schafabtriebs-Gehilfen“ wie Michael und Marina. Diese waren im letzten Herbst im Einsatz und haben uns einige optische Eindrücke sowie freundliche Zeilen dahingehend zugesendet. Diese möchten wir Ihnen freilich nicht vorenthalten:

Marina und Michael - Islandfans und Hobby-Schafsbauern

Marina und Michael – Islandfans und Hobby-Schafsbauern

„Island war ein lang geplantes Wunschziel und unsere Erwartungen entsprechend hoch. Doch sie wurden nicht enttäuscht. Wir haben Ruhe und Entspannung gesucht, die Möglichkeit sich einfach mal auszuklinken und dabei ein Land mit seiner Natur und Geschichte kennenzulernen. Gefunden haben wir einen außergewöhnlichen Ort mit wunderbar entspannten Menschen und einer Reiseleiterin, die uns durch viele Sagen und Geschichten dieses Land mit seinen geologischen Einmaligkeiten näher brachte.

Island ist ein Ort der Extreme dem man sich nur schwer entziehen kann, wenn man einmal hier war. Und dabei haben wir nur an der Oberfläche gekratzt. Die Landschaft und das Wetter haben uns mit ihrer Vielseitigkeit immer wieder überrascht. Manchmal minütlich wechselnde Lichtstimmungen bei denen wir zugucken konnten wie es in der einen Minute regnet, dann wieder die Sonne durch die Wolken bricht, nur um wenige Minuten später wieder unter einer Wolkendecke gegen die Elemente zu kämpfen. Den einen Tag dick eingepackt und mit Thermoskanne bewaffnet am Strand der Halbinsel Vatnsnes auf Seehundpirsch, den anderen Tag bei gleißender Sonne auf Mückensafari durch die groteske Felsenformation von Dimmuborgir mit Aufstieg auf den Hverfjall-Krater und abendlichem Polarlicht-Alarm. Tolle Regenbögen, interessante Museen und Entspannung im Hotpot mit Blick über den Fjord, alles dabei. Der Schafabtrieb und das Teamplay mit den einheimischen Treibern, unvergesslich.

Island, wir kommen wieder!“

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL06

Schreibe einen Kommentar