Marcialonga: Rückblick auf einen beeindruckenden Skimarathon

Die Strecke führt auch durch das WM-Skistadion in Lago di Tesero.

Die Strecke führt auch durch das WM-Skistadion in Lago di Tesero.

Auch die 43. Auflage des berühmten Marcialonga-Skimarathons in Fassa- und Fleimstal wird uns in bester Erinnerung bleiben. Auch wenn es an Naturschnee (vor allem fürs Auge) fehlte, war die Loipe durchweg bestens präpariert. Unter den knapp 8000 Teilnehmern kämpften sich auch unsere 40 Reiseteilnehmer tapfer über die 70 km lange Strecke von Moena nach Cavalese. Einmal mehr war die Begeisterung entlang der Strecke genial und in den Durchfahrtsorten Canazei, Moena, Predazzo und Molina bebte die Stimmung. Jeder Teilnehmer wird frenetisch angefeuert und bejubelt – das macht wirklich den großen Reiz des Marcialonga aus.

Ein großes Kompliment an die Organisatoren, welche die Loipe bereits ab November aufgefahren hatten und so die Veranstaltung frühzeitig sicherten!

Der Sieg ging auch in diesem Jahr sowohl bei den Männern als auch bei den Damen nach Skandinavien. Es siegten der Norweger Tord Asle Gjerdalen und die Schwedin Britta Johansson Norgren.

Wir haben für 2017 bereits unsere Startnummern gesichert und die Reise zum größten Skimarathon Italiens ist ab sofort buchbar! Der 44. Marcialonga wird am 29.01.17 stattfinden.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/ITA10

Schreibe einen Kommentar