Neues aus dem Island-„Auslandsbüro“

Nach wie vor hat der Winter – nach einer klitzekleinen Schwächeperiode wohlgemerkt – den nordatlantischen Inselstaat fest in seinen Pranken. Das bedeutet nicht nur viel Schnee sondern auch dauerhafte Minustemperaturen, meist im zweistelligen Bereich. Da heißt es: gehörig warm anziehen wenn ein Wochenendausflug ansteht! Ein Lieblingsziel für einen solchen Ausflug ist für mich übrigens die Halbinsel Vatnsnes, wo ich immer wieder gern die dort ansässigen Seehunde besuche. So oft, dass wir fast schon richtig dicke Freunde sind. 🙂 Gut, vielleicht flunkere ich an dieser Stelle ja ein wenig, aber warum befragen Sie die speckigen Meeresbewohner im Sommer dahingehend nicht selbst? Die Gelegenheit dazu gibt es, denn jede unserer Islandreisen macht hier Station und bevor Sie sich von mir eine Robbe … äh, einen Bären aufbinden lassen …

Ansonsten lässt sich feststellen, dass Island mehr denn je ein extrem gefragtes Reiseziel ist. Erste Termine sind bereits jetzt (Ende Januar!) ausgebucht bzw. kurz davor und auch bei den Flügen merken wir, dass die Luft in Sachen Verfügbarkeit und Preise immer dünner wird.

Sollten Sie es also in Erwägung ziehen, der faszinierenden Vulkaninsel dieses Jahr einen Besuch abzustatten, dann sind Sie wahrhaft gut beraten, nicht mehr allzu lange zu überlegen und sich beim Islandberater Ihres Vertrauens (wer auch immer das sein mag ;)) zu melden.

Apropos: Unser Islandbearbeiter – der aktuell auf eben jener Insel verweilt – steht Ihnen dafür telefonisch montags bis donnerstags ab sofort zwei Stunden länger (nun 12:00 bis 17:00 Uhr) zur Verfügung.

www.schulz-aktiv-reisen.de/Island

Schreibe einen Kommentar