Nepal-Sonderreise: Zu Silvester auf den Poon Hill

Aussichtspunkt Poon Hill

Neujahr – für mich ist es eine der schönsten Jahreszeiten in Nepal, um abseits des Trubels das Land und seine Menschen kennen zu lernen. Bei sonnigen 20 °C läuft es sich in den Bergen auch gleich viel angenehmer. 🙂 Wer nicht weit über die 3000 Höhenmeter hinaus möchte, kann im Dezember bei herrlichen Temperaturen hervorragend auf den Ausläufern des Himalaya entlangwandern und die Bergriesen fast ganz für sich allein bestaunen bzw. in der Gruppe sein Erlebnis mit den anderen Teilnehmern auch gern teilen. Die Hütten sind ruhiger, Pokhara und andere Orte wirken beschaulicher und nur selten trifft man andere Touristen an. Bei bestem Sonnenschein und milden Temperaturen kann man das Jahr ganz in Ruhe für sich ausklingen lassen.
Der krönende Höhepunkt ist die Besteigung des Poon Hill am 31.12.2015 zum Jahresausklang: Auf 3195 m Höhe können Sie Ihren Blick zum 8167 m hohen Dhaulagiri und die Annapurna-Kette schweifen lassen. Zurück in der Hütte am warmen Ofen, können Sie so den Jahreswechsel einmal ganz anders feiern.

Nach den Trekkingtagen lädt die subtropische Atmosphäre in Pokhara zum Entspannen und Verweilen ein. Hier bleibt genügend Zeit, die Tage ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Am Abend können Sie beim Abschlussessen Ihre Eindrücke Revue passieren lassen. Die Zutaten in Pokharas Restaurants werden direkt von den umliegenden Bauern frisch eingekauft, weshalb Sie hier einen auch kulinarisch hervorragenden Abschluss Ihrer Reise feiern.

Warum also das alte Jahr nicht einmal mit bestem Weitblick verabschieden und das neue Jahr wandernd und aktiv begrüßen? Vom 26.12.15 bis 08.01.2016 haben Sie die Möglichkeit, 2016 einmal ganz anders zu beginnen!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02

Schreibe einen Kommentar