Albanien – diesmal war es der Norden …

Im Süden mediterran

Im Süden mediterran


Die Neugierde auf dieses kleine, noch so unbekannte Land im Balkan kam schon vor vielen Jahren. 2008 reiste ich zusammen mit einer kleinen schulz aktiv-Reisegruppe nach Südalbanien. Eine unglaubliche Vielfalt begegnete uns: Kulturschätze aus verschiedenen Epochen, griechisch-orthodoxe Kirchen neben Moscheen, Traditionsbewusstsein und Wille zu Veränderungen. Dazu herrliche mediterrane Natur und herzliche Gastfreundschaft.

Dem Ruf der Albanischen Alpen, einem raueren Gebiet im Norden des Landes, habe ich im September dieses Jahres folgen können. Schroffe Gipfel, grüne Täler, riesige Buchen- und Nadelwälder – mal im prächtigen Sonnenschein, mal mystisch in Nebel gehüllt – die Naturerlebnisse waren überwältigend. Auch ein kurzer Abstecher nach Südkosovo hat sich gelohnt. Die Unterbringung im Gebirge in einfachen familiengeführten Gästehäusern war eher spartanisch, dafür genossen wir die Hausmannskost frisch von der „Mama“ zubereitet.
Die zwei erlebnisreichen Wochen waren schnell vorbei, aber ich glaube das „Land der Skipetaren“ ruft wieder …

Einige Eindrücke von dieser Wanderreise im albanischen Norden sind in diesem Fotobericht zusammengestellt: Albanien – In den „Verwunschenen Bergen“

Alle Termine und Tourbeschreibung: In den Verwunschenen Bergen – Albanische Alpen und Kosovo

Schreibe einen Kommentar