Neue „Schulzis“ im Team …

schulz aktiv reisen begrüßte im Mai zwei neue Mitarbeiterinnen im Produktmanagement: Elisa Müller und Franziska Wachsmuth beraten Sie künftig zu Reisen nach Südostasien und in den Mittelmeerraum … und stellen sich Ihnen mit einigen Zeilen persönlich vor:

Elisa Müller

Elisa Müller


Elisa Müller

Eine Reise ist wie ein Trunk aus der Quelle des Lebens.“ (Christian Friedrich Hebbel)

Schon immer war ich ein sehr „durstiger“ Mensch, ständig auf der Suche nach Abenteuern auf neuen Wegen und in fernen Ländern! Vor und während meines Studiums „International Business“ in Dresden hatte ich die Chance in Griechenland und Finnland jeweils ein halbes Jahr zu verbringen, um die doch sehr unterschiedlichen „Lebensquellen“ der Süd- und Nordeuropäer hautnah mitzuerleben: südländische Gelassenheit und Geschwätzigkeit beim Aufbau eines Verkehrsparks für Kinder im südlichen Griechenland und einsilbige, sehr genau arbeitende Finnen beim Wildnis-Survival-Camp in Lappland.
Bei einem halben Jahr Praktikum in Vancouver, Kanada verliebte ich mich in die raue Wildnis und unendliche Weite des Landes und mit ungebrochener Reiselust und Tatendrang arbeitete ich anschließend 3 Jahre bei einem sächsischen Reiseveranstalter im Produktmanagement.
Mit der unberührten Natur, traumhaften Stränden und schroffen Gipfeln haben es mir asiatische Länder besonders angetan und deswegen freue ich mich sehr darüber nun Ihr Ansprechpartner für Reisen nach Vietnam, Kambodscha, Indien und Sri Lanka zu sein. Derzeit feile ich an einer neuen Sri-Lanka-Reise für Sie, bei der besondere Naturerlebnisse mit der Entdeckung von Kulturschätzen des Landes kombiniert werden. Doch ich will nicht zu viel verraten – am neuen Katalog wird auf Hochtouren gearbeitet!
Da ich in meiner Freizeit am liebsten mit dem Mountainbike, auf abgelegenen Pfaden zu Fuß oder per Kajak auf dem Wasser unterwegs bin, kann ich mich bei schulz aktiv reisen nun auch am Arbeitsplatz „austoben“, mich mit fernen Ländern beschäftigen und Sie zu Ihrer nächsten Reise beraten. Mein immer wiederkehrendes Fernweh zog mich zuletzt nach Neuseeland, ein Naturparadies am anderen Ende der Welt, welches die lange Anreise definitiv wert ist.
Lassen auch Sie sich von unserer Lust am Reisen anstecken und nicht vergessen: das wichtigste Reisegepäck ist ein aufgeschlossenes und fröhliches Herz!
Ihre Elisa Müller


Franziska Wachsmuth

Franziska Wachsmuth

Franziska Wachsmuth

Frisch von einem dreijährigen Aufenthalt im Ausland in meine Heimatstadt Dresden zurückgekehrt, freue ich mich sehr, seit einigen Wochen Ihre Ansprechpartnerin für Reisen in den sonnigen Mittelmeerraum zu sein. Eine Region voller Flair, Charme und Besonderheiten. Von meinen eigenen Reisen dorthin lebhaft in Erinnerung geblieben, sind mir unter anderem eine abenteuerliche Fahrt auf kurvenreichen Landstraßen durch Kretas ursprüngliches Landesinnere und ein sommerlich-heißer Segeltörn durch Kroatiens Nationalpark Kornati. Südlich des Alpenhauptkamms war ich zudem auf vielen eindrucksvollen Wanderungen unterwegs. Ich hoffe, auch Sie persönlich bald (noch mehr) für die traumhafte Mittelmeerregion begeistern und zu unseren Reisen dorthin beraten zu können.
Neben Wandern und Trekking in den Bergregionen dieser Welt schlägt mein Herz für Kanufahren, Kajaken und Segeln – sowie im Winter für Schneeschuhlaufen im weiten Weiß. Hier in Europa oder in Ozeanien und Nordamerika. So lebte ich während meines Studiums der Kommunikationswissenschaft, der Soziologie und des Kulturmanagements bereits ein Jahr in den USA, ein halbes Jahr in Polen und ein Jahr in Frankreich, wohnte bei Einheimischen, leistete Freiwilligenarbeit im sozialen Bereich und reiste viel umher. Nach mehreren Jahren regulärer Arbeitstätigkeit in kulturellen Einrichtungen in Deutschland, packte mich 2012 noch einmal richtig das Fernweh und ich verbrachte eine erlebnis- und schaffensreiche Zeit in Australien und Neuseeland, getreu meinem Motto „Heimat ist unterwegs“. Lassen auch Sie ihr Herz in die Ferne schweifen: Es gibt so viel zu entdecken!
Ihre Franziska Wachsmuth

Schreibe einen Kommentar