Senegals Präsident Macky Sall erhält den Dresdner St.-Georg-Orden

Vor wenigen Tagen wurde bekanntgegeben, dass der senegalesische Präsident Macky Sall am 30. Januar mit dem Dresdner St. Georg Orden geehrt werden wird. Die Verleihung findet auf dem diesjährigen Opernball in der Semperoper statt.

Die Bedik-Frauen tragen noch heute ihren traditionellen Schmuck.

Die Bedik-Frauen tragen noch heute ihren traditionellen Schmuck.

„Macky Sall hat es geschafft, den Senegal zu einer für Afrika beispielhaften Demokratie zu führen. Für dieses Engagement, freiheitliches Denken, Handeln, Toleranz und Demokratie in seinem Land zu fördern, wird er geehrt.“, so die Veranstalter.

Wir freuen uns sehr über diese Ehrung, gerade weil die aktuelle Berichterstattung zu Afrika (und insbesondere Westafrika) in den letzten Monaten recht negativ geprägt war und der Senegal bisher kaum für seine besondere Leistung gewürdigt wurde. Es ist wichtig zu zeigen, dass es gerade in Westafrika jenseits von Ebola und Boko Haram auch positive Entwicklungen gibt.

Initiationsfest der Bassari

Das Initiationsfest der Bassari ist ein schönes Beispiel gelebter Traditionen im Senegal.

Schon seit vielen Jahren ist der Senegal ein Beispiel für Toleranz. Das Land ist mehrheitlich muslimisch, aber auch das Christentum und andere Religionen sind Teil des öffentlichen Lebens. Zudem gehören die Senegalesen einer Vielzahl verschiedenster Ethnien an, ohne dass es gesellschaftliche Konflikte entlang dieser Linien gibt.

Macky Sall ist erst seit wenigen Jahren Präsident des Senegals. Trotz der in der Welt wachsenden religiösen Spannungen hat er es geschafft, diese beispielhafte Toleranz im Land zu bewahren und in der Identität der Menschen zu verwurzeln. Es sind genau diese Unterschiede, die das Land zum Vorbild machen – nicht nur für Afrika.

Friedhof bei Fadiouth, wo Muslime sowie Christen begraben werden.

Friedhof bei Fadiouth, wo Muslime sowie Christen begraben werden.

schulz aktiv reisen hat eine besondere Beziehung zum Senegal. Bereits seit 1993 bieten wir Reisen in das Land an und haben dort über die Jahre gute Freunde gefunden. Unseren Reisegästen zeigen wir die Vielfalt des Landes, auch jenseits der klassischen Sehenswürdigkeiten entlang der Küste. Dabei legen wir Wert darauf, nicht im Schnelldurchgang zu reisen, sondern zu Fuß in die Dörfer der Bedik, Peul und vor allem zu den Bassari zu gelangen.

Einen Überblick zu unseren Senegalreisen finden Sie unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/senegal

Auf unserer Klassiker-Reise Von St. Louis ins Hügelland der Bassari vom 07.02. bis 22.02.2015 wartet eine kleine Gruppe noch auf Verstärkung. Für Frühjahr und Herbst 2015 gibt es noch reichlich freie Plätze.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SEN77

Schreibe einen Kommentar