31. Médoc-Marathon – Lauffestival und -karneval

Der Start - mit 11.000 kostümierten Läufern!

Der Start – mit 11.000 kostümierten Läufern!

Viel ist geschrieben und auch berichtet worden: Der Médoc-Marathon ist so verrückt und einzigartig, dass sein Ruf und die Resonanz unter der Läuferschar legendär und ungebrochen ist. Fast jeder halbwegs ambitionierte Läufer hat von diesem Lauf gehört. Er wird gemocht aber auch verpönt, weil es einfach nur pure Lust und Spaß ist, einmal daran teilzunehmen …

Wir als Reiseleiter sind bereits davon infiziert: Ich selbst bin seit 1999 fast jedes Jahr dabei und auch Tino Lietsch vom Team schulz sportreisen ist begeistert. Es gibt unter den Läufern auch nicht wenige „Wiederholungstäter“, bei denen dieser Lauf ein „Muss“ ist, weil er eben so anders, einfach verrückt ist. Es gibt bereits viele Nachahmer-Veranstaltungen, doch der Médoc-Marathon ist und bleibt unerreicht!

Médoc ... ein Läuferkarneval

Médoc … ein Läuferkarneval

Besuche in der Stadt Bordeaux (Weltkulturhauptstadt 2002), wo sich im Zentrum unsere beiden Hotels befinden, oder im Badeort Lacanau-Océan am Atlantik, der „Badewanne der Bordelais“ (so werden die Einwohner von Bordeaux genannt), geben der Reise dann noch die richtige Würze. Bei der Pastaparty mit über 1.000 Läufern am Vorabend des Marathons in einem altehrwürdigen Château „brennt“ schließlich die Luft und man wird von der Atmosphäre mitgerissen!

Die Läufer starten ausnahmslos in Kostümen. Wer das nicht mitmacht, wird beim Start an der Uferpromenade schon mal schräg angesehen. Die Stimmung sucht dafür ihresgleichen: Neben 8.500 Läufern feiern ca. 100.000 Zuschauer an der Strecke! Nach 800 m „laufen“ gibt es bereits die 1. Verpflegungsstelle … und ab km 38 bis kurz vorm Ziel winken Entrecôte (Fleischhäppchen), Käse, Austern, Eis und Bier. Natürlich darf auch das „Aufhübschen“ bzw. Schminken vor dem roten Teppich (ab ca. 195 m vor dem Ziel) nicht fehlen.

Die Siegerin wird mit Wein aufgewogen

Die Siegerin wird mit Wein aufgewogen

Wie soll bei es einem Weinlauf auch anders sei: Die Sieger werden mit Wein aufgewogen! Gelegentlich hilft der schwergewichtige Renndirektor auch mal nach. 🙂 Eine zünftige After-Run-Party erwartet Sie dann am Tag danach, beim Besuch im „Château de la Croix“, bei der Winzerfamilie von Jean Francisco.

Lassen Sie sich überraschen und überzeugen Sie sich selbst von diesem besonderen Run! Unser Kartenkontingent, besonders für die Busreise vom 9. bis 14. September 2015, ist schon stark nachgefragt und bietet nur noch wenige freie Plätze. Die Flugreise kann derzeit zwar noch gebucht werden – doch hier ist zu beachten, dass günstige Flugangebote nach/von Bordeaux nicht unbegrenzt verfügbar sind. Die Eigenanreise mit PKW oder Wohnmobil ist möglich, doch die Startnummern hierzu sind begrenzt.

Übrigens: Das Motto für 2015 lautet „Jeder Läufer in seinem besten Outfit! Anzug, Kostüm oder Kleid!“

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/FRA55

Schreibe einen Kommentar